Gewalt gegen streunende Hunde

Streunende Hunde sind normalerweise harmlos. Tatsächlich suchen viele von ihnen nur etwas zu essen, einen Platz zum Schlafen und ein bisschen Liebe. Sie haben den Menschen Mitgefühl entgegengebracht, auch wenn sie es nicht verdient hatten. Aber die Leute haben den Gefallen nicht erwidert. Es gab zahlreiche Male, in denen Menschen streunenden Hunden misshandelt haben, viele Male ohne guten Grund. Der Missbrauch von streunenden Hunden hat Tierschutzorganisationen empört, insbesondere weil sie so viel Arbeit in den Versuch gesteckt haben, Menschen darüber aufzuklären, wie gut sie mit Tieren und insbesondere mit Hunden umgehen sollen.

Es gab viele Situationen, in denen streunende Hunde ohne Grund gelitten haben. Dies liegt daran, dass Menschen dazu neigen, irrational zu handeln, ohne nachzudenken. Ein Mann sieht einen streunenden Hund und denkt sofort, dass er gebissen und angegriffen wird. Also entscheidet er sich, der erste zu sein, der angreifen wird. Es gab Zeiten, in denen streunende Hunde Welpen zur Welt brachten und Futter brauchten, und so gingen sie durch irgendeinen Müll, um es zu bekommen. Und die erste Reaktion der Person wäre, den Hund mit Steinen zu schlagen, zu jagen oder zu verprügeln. Niemand denkt darüber nach, wie diese arme Mutter sich fühlen muss. Wie schrecklich muss es für sie sein, durch den Müll zu gehen und etwas zu finden, um sich und 4-5 andere Hunde zu füttern. Es ist wirklich herzzerreißend, dass ein Tier, das bereits so viel durchmacht, von jemandem misshandelt werden muss, dem sie nichts angetan hat. Es gibt auch einige Kulturen auf der Welt, die es gewohnt sind, Hunde zu foltern und dann zu essen. Zum Beispiel wurde China für das jährlich stattfindende Yulin-Festival heftig kritisiert. Hunderttausende von Hunden und sogar einige Katzen werden bei lebendigem Leib verbrannt und gehäutet und dann bei diesem Festival gegessen. Natürlich hat jedes Land eine einzigartige Kultur und eine einzigartige Tradition. Dies ist jedoch keine Tradition. Dies ist schlicht und einfach Gewalt gegen Lebewesen, die es nicht verdienen. Tatsächlich sind viele Chinesen auch wütend über das Festival, seit es Fälle gibt, in denen Regierungsbeamte Hunde von ihrem Besitzer gestohlen haben, um sie in Yulin zu verkaufen.

Grausamkeit gegenüber obdachlosen Hunden und anderen Tieren muss aufhören. Wenn Sie sie nicht mögen, gut. Berühren Sie sie nicht, sie werden Sie nicht berühren. Aber mann muss nicht darauf zurückgreifen, sie zu schlagen oder zu verprügeln, niemand hat so etwas verdient und vor allem kein Tier, das niemanden etwas angetan hat.